Die Aufstiegslieder in den Psalmen (Teil 2)

In unseren Gemeinschaften der letzten Wochen haben wir die Psalmen 120 – 134 sehr schätzen gelernt. Dieser Abschnitt der Psalmen wird auch als “Aufstiegslieder” bezeichnet. Sie wurden vor ca. 3000 Jahren vom Volk Israel gesungen, als es nach Jerusalem hinaufzog, um dort Gott anzubeten.

Weiterlesen

Unsere Hilfe kommt vom HERRN

Die Aufstiegslieder - Unsere Hilfe kommt vom HERRN

“Ein Aufstiegslied. Ich rief zum Herrn in meiner Bedrängnis und er erhörte mich. Herr, rette meine Seele von Lügenlippen und von einer falschen Zunge.” (Psalm 120:1-2) “Ein Aufstiegslied. Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen, woher meine Hilfe kommt. Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht […]

Weiterlesen

Die Aufstiegslieder in den Psalmen (Teil 1)

Die Aufstiegslieder in den Psalmen

In diesem Semester genießen wir die Aufstiegslieder – die Psalmen 120-134. Diese Gruppe ist under allen Psalmen einzigartig und sehr besonders. Warum? Gott möchte, dass wir in der Erfahrung Christi auf einen höheren Stand gelangen.

Weiterlesen

Wir steigen höher hinauf!

Ein beständiger Aufstieg - Aufstiegslieder

Auch in Hohenheim haben wir mit den Aufstiegsliedern begonnen. Die Psalmen 120- 134 sind eine Ermutigung für jeden Christen, aufwärts zu ziehen und nicht stehen zu bleiben. Schon damals mussten die Juden dreimal im Jahr nach Jerusalem HINAUF ziehen, um dort im Tempel des Herrn anzubeten.

Weiterlesen

“Ich hebe meine Augen auf”

Augen aufheben zu den Bergen

  1 Ein Wallfahrtslied. 1 Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe? 2 Meine Hilfe kommt von dem Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat! 3 Er wird deinen Fuß nicht wanken lassen, und der dich behütet, schläft nicht. 4 Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht. 5 Der Herr […]

Weiterlesen

Was wünscht sich Gott?

Gottes Bau

In den Psalmen 120 bis 134 steigt die Erfahrung der Gläubigen ständig an, bis sie in den letzten drei Psalmen dieses Abschnitts ihren Höhepunkt erreicht. In diesen Psalmen zeigt uns Gott, was er am meisten begehrt.

Weiterlesen